Singer-SongwriterInnen aus Lateinamerika

Einzigartige Frauenstimmen aus Kuba, Bolivien und Costa Rica beim Abschlusskonzert!

Zu Gast sind Tania Fuentes Alonso aus Kuba, Carla Natascha aus Bolivien, sowie als  Geheimtipp: Rosa Sanchez. Die Stimme der talentierten Sängerin aus Costa Rica erinnert sowohl an Mercedes Sosa als auch an Chavela Vargas und ist doch einzigartig  -  unverwechselbar. Das in Barcelona gegründete Rosa Sanchez Quartett befasst sich seit  Jahren mit dem mexikanischen Genre des Son Jarocho, dem auch ihre letzte CD „Picante Pero Sabroso“ gewidmet ist.

Das alljährliche des Singer-SongwriterInnen-Festival feiert heuer sein 10-jähriges Jubiläum. Basierend auf der Idee, den Weltfrauentag am 8. März auf einen ganzen Monat auszudehnen, steht die beliebte Veranstaltungsreihe im Zeichen von Musik und Kunst aus Frauenhand. So geben an den vier Samstagen im März ausgewählte internationale Künstlerinnen, die ihre Songs schreiben, vertonen und singen, im KulturRaum Neruda ihre Talente zum Besten.

Der KulturRaum Neruda, zentral im 4. Bezirk - ´auf der Wieden´ gelegen, steht für die Interaktion zwischen Publikum und Künstlerinnen - Künstlerinnen mit dem höchsten Ziel: „Freiheit des Ausdrucks!“.
http://www.neruda.at/

Für detaillierte Informationen zum Festival steht Ihnen die Pressestelle gerne persönlich zur Verfügung:

Marco Antonio Sanhueza
Programm, Obmann
t/fax + 43 1 952 45 16
mobil +43 699 1952 4516
ma.sanhueza@neruda.at