Sprach- und Kultur-Workshops auf Spanisch

Sprachenlernen mit allen Sinnen - unsere Sprach- und Kultur-Workshops lassen SchülerInnen lebhaft und eindrucksvoll in die Vielfalt der spanischen Sprache eintauchen. Unsere Workshops wenden sich an SchülerInnen, die in der Schule Spanisch als Fremdsprache lernen. Aktuelle und greifbare Themen bieten ihnen einen neuen Zugang zur spanischen Sprache. Die SchülerInnen haben die Möglichkeit, LateinamerikanerInnen kennen zu lernen und interkulturelles Wissen zu erwerben. In den Workshops wird den regionalen Sprachvarietäten Lateinamerikas besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Verschiedenheit der WorkshopleiterInnen tragen zur Bewusstseinsbildung über Migration und Diversität bei und steigern die Wertschätzung von Mehrsprachigkeit.

Die Workshops werden im gewünschten Sprachniveau (Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) durchgeführt. Alle Workshops können für eine Einheit zu 50 Minuten oder zwei Einheiten zu 100 Minuten gebucht werden. Kursmaterialien sind im Unkostenbeitrag inkludiert.

> Wie anmelden?

Workshop-Angebote

  • Abenteuerreise durch Lateinamerika

Eine außergewöhnliche Möglichkeit, die spanische Sprache zu erleben! Zuerst üben wir mit dem Kolumbianer Alejandro Irurita die wichtigsten Dialoge der Alltagssprache mit dem dazugehörigen Vokabular sowie mit Spiel, Musik und sehr viel Pfiff. Danach kommt der "Hauptgang": eine unvergessliche Abenteuerreise entlang des Amazonas, bei der alle TeilnehmerInnen eine Mission erfüllen müssen und vielleicht schaffen wir es sogar noch bis Machu Picchu, wo uns ein weiteres Abenteuer erwartet …

  • Amazonas - von Fauna, Flora und seinen BewohnerInnen. NEU!

Schon von den Yanomamis oder Yaguas gehört? Der kolumbianische Workshopleiter Antonio Zapata erzählt über die vielfältigen BewohnerInnen des Amazonas. In diesem interaktiven Workshop (Kunsthandwerk, Theater, Schamanenrituale, Tanz) werden auch aktuelle Themen wie soziale Bewegungen, Globalisierung, Ökologie und die Bedrohung des Amazonas diskutiert.

  • Colorín Colorado…(Ab Niveau A2/1)

Wie hören sich Grimms Märchen wie Rotkäppchen, Aschenputtel und Schneewittchen auf Spanisch an? Es war einmal: "...eine kolumbianische  Sprachtrainerin, die hieß María Claudia Naranjo. Maria erzählte in einem Workshop klassische Märchen wie Caperucita Roja, Cenicienta und Blanca Nieves und entdeckte gemeinsam mit den SchülerInnen erstaunliche Unterschiede zwischen den deutschen und den spanischen Fassungen. Am Ende gingen alle frohen Mutes und mit einem großen Märchen-Wortschatz vom Workshop nach Hause. „Y colorín colorado, este cuento se ha acabado” - Und wenn sie nicht gestorben sind ..."

  • Das vergessene Lateinamerika. NEU!

Wusstest du, dass die Bevölkerung der drei Guyanas von jüdischen, indischen, chinesischen und anderen süd-ost-asiatischen Ländern abstammt? Und dass dort eine Synagoge neben einer Moschee, einer Kirche oder einem hinduistischen Tempel steht? In diesem Workshop mit dem Kolumbianer Antonio Zapata erfahren wir mehr über Surinam, Guyana, Haiti, Trinidad-Tobago, Jamaika, Puerto Rico, Französisch Guyana sowie über die Kleinen Antillen und lernen, warum in diesen Ländern eine völlig andere Entwicklung stattgefunden hat.

  • Diálogo en la calle

Was macht Spanisch authentisch? Mit Beispielen aus dem täglichen Leben bereitet uns der Kolumbianer Alejandro Irurita auf den Straßen-Dialog vor: Wir machen Smalltalk beim Busfahren, lernen Alltagsvokabular und gestikulieren so richtig auf kolumbianisch!

  • Die lateinamerikanische Malerei. NEU!

Du interessierst Dich für Kunst und Malerei? Der Künstler Antonio Zapata gibt in diesem Workshop einen Überblick über die Malerei in Lateinamerika ­– von den ersten künstlerischen Ausdrücken der indigenen Kulturen über die mexikanischen Wandmaler (Siqueiros, Orozco, Rivera), die indigene und sogenannte „soziale“ Malerei (z.B. Guayasmín/Ecuador, Portinari/Brasilien) bis hin zu den KünstlerInnen der Gegenwart (z.B. Botero/Kolumbien).

  • Eine ganze Menge Müll. NEU!

Jeden Tag erzeugen wir eine große Menge an Müll. Was passiert damit? Und welche Auswirkungen hat er auf unsere Umwelt und auf uns Menschen? In Lateinamerika bedeutet Müll oft Armut, aber auch Hoffnung. Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit den Müllbergen Lateinamerikas und den Menschen, die direkt oder indirekt damit in Kontakt kommen. Außerdem lernen wir von der guatemaltekischen Workshopleiterin Nancy Lemus, wie Recycling das Leben vieler Menschen verbessern kann und wie wir in Österreich dazu beitragen können.

  • Eine kulinarische Reise nach Lateinamerika - el encanto del banano, el café, el maíz y la patata

Der kolumbianische Sprachtrainer Alejandro Irurita nimmt uns mit auf eine kulinarische Reise nach Lateinamerika. Woher kommen Bananen, Kaffee, Erdäpfel und Mais? Wie wird in Lateinamerika damit gekocht und was ist eigentlich der Unterschied zwischen plátano und banano? Wir lernen nicht nur praktische und einfache Rezepte, sondern erweitern auch unseren Spanisch-Wortschatz rund ums Kochen. Dabei erfahren wir Interessantes über die Geschichte dieser Produkte aus Lateinamerika und ihre Reise in unsere Supermärkte.

  • Entdecke Barcelona! NEU!

Lernt Barcelona kennen und lieben! Ausgehend von realen Dialogen üben wir, wie man eine Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten entdeckt! Von unserer kolumbianischen Trainerin María Claudia Naranjo erfährt ihr, wie man sich Informationen zu Unterkünften, Öffnungszeiten und Freizeitangeboten einholt oder wie man nach einem Transportmittel fragt. Der Wortschatz zum Thema „Ferien“ mit Fokus Stadturlaub wird geübt und erweitert.

  • Español creativo – Kreatives Spanisch-Lernen

Eine Fremdsprache zu lernen kann eine unerschöpfliche Quelle der Kreativität sein! Wörter lassen sich neu erfinden, kombinieren und gegenüberstellen – Sprachenlernen und Kreativität gehen Hand in Hand. In diesem Workshop mit dem kolumbianischen Trainer Alejandro Irurita werden die SchülerInnen durch kreative Aktivitäten ihre Spanischkenntnisse spielerisch verbessern. Wir entwerfen Beschreibungen von Personen und bringen sie zu Papier, improvisieren kurze Dialoge und stellen alltägliche Situationen auf der Straße, auf dem Markt oder im Restaurant nach. Wir sprechen über unsere Reisen, Feste, Sport und Hobbies.

  • Es weihnachtet! NEU!

Weihnachten und Neujahr sind in der ganzen christlichen Welt ein Grund zum Feiern! Die buntesten  und spannendsten Feierlichkeiten sind wahrscheinlich in Spanien und Lateinamerika zu finden. Taucht mit unserer kolumbianischen Trainerin María Claudia Naranjo in die vielfältige weihnachtliche Tradition ein und lernt spanische Ausdrücke, Weihnachtslieder und vieles mehr kennen.

  • Fantastische Reise durch den Amazonas

Eine tolle Gelegenheit, um mit dem kolumbianischen Trainer Alejandro Irurita auf außergewöhnliche Weise in die spanischsprachige Welt einzutauchen. Mithilfe von kreativen Aktivitäten und Dialogen entdecken wir im Klassenzimmer den Amazonas-Regenwald, der voller Überraschungen steckt und uns vor gewisse Herausforderungen stellt. Wir fliegen mit dem Flugzeug von Wien nach Quito und starten dort mit dem Bus in Richtung Regenwald, um schließlich mit einem großen und voll ausgestatteten Boot unser Abenteuer am Fluss zu beginnen. Wir lernen neue Gerichte kennen, erfahren wie indigene Völker und Schamanen leben und erforschen Tiere und Pflanzen aus der Region.

  • Guatemala kennenlernen

Die guatemaltekische Workshopleiterin Nancy Lemus lässt uns mit all unseren Sinnen in das zentralamerikanische Land eintauchen. Wir sehen uns einen kurzen Film über Guatemala an, ertasten traditionelle handgewebte Stoffe wie huipiles, hören traditionelle Marimba-Musik und erlernen typische Redewendungen. Wir erweitern dabei unseren Wortschatz zu diesen Themen und lernen regionale Sprachvarietäten sowie Ausdrücke der einen oder anderen indigenen Sprache Guatemalas kennen!

  • Indigene Kulturen in Lateinamerika. NEU!

Gemeinsam mit dem kolumbianischen Workshopleiter Antonio Zapata erfahren wir mehr über indigene Kulturen in Lateinamerika. Neben den drei großen Kulturen der Inkas, Mayas und Azteken sprechen wir über weniger bekannte Kulturen wie die Muiscas oder Tayronas genauso wie über ausgelöschte oder vom Aussterben bedrohte Kulturen. Wir lernen die Sammel- und Nomadenkulturen des Regenwalds und der Wüste (Yanomamis, Boras, Emberás, Wayús) kennen, erfahren spannendes über Schmanismus und Rituale und sprechen über die Rechte der indigenen Bevölkerung sowie über die Auswirkungen des Neoliberalismus auf diese.

  • Kaffee, Kakao und Kaugummi: Fairer Handel

Wer genießt nicht gerne Kaffee, Schokolade oder Kaugummi?! Aber woher kommen diese Produkte und warum sind sie für Lateinamerika wichtig? Entdecken – fühlen – schmecken! Unter diesem Motto steht der Workshop, in dem wir auch die Bauern und Bäuerinnen kennenlernen, die hart dafür arbeiten, damit wir diese Produkte bekommen und dafür oft sehr schlecht bezahlt werden. Außerdem lernen wir, wie Fairer Handel sie unterstützen und so ihr Leben verbessern kann. Die guatemaltikesche Workshopleiterin Nancy Lemus nimmt uns mit in die bitter-süße Welt Lateinamerikas!

  • Koka – Kokain – Drogenkartelle – Mafia

In diesem Workshop erzählt uns der Kolumbianer Antonio Zapata über die Geschichte der Kokapflanze in den präkolumbischen Kulturen, das Kokablatt während der Kolonialisierung und der Droge Kokain. Antonio berichtet über die kulturellen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Probleme, die der Anbau der Kokapflanze mit sich bringt. Der Workshop ist als Konferenz mit vielen Fotos und Grafiken aufgebaut. Die Sprache wird an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst: einfaches Vokabular und kurze Sätze für AnfängerInnen, je fortgeschrittener, desto mehr Fachvokabular kann verwendet werden. Während der ganzen Präsentation sind Fragen und Anregungen erwünscht, das Ziel ist eine rege Teilnahme und vor allem am Ende eine lebhafte Diskussion zwischen Gruppenleiter und allen TeilnehmerInnen. Drogen, Kartelle, Mafia - ein Thema, das Lateinamerika auch weiterhin fest im Griff hat und bei weitem noch nichts an Aktualität verloren hat – leider!

  • Kolumbien – Land der Kontraste

Der Kolumbianer Alejandro Irurita nimmt die SchülerInnen mit auf eine virtuelle Reise durch eines der interessantesten Länder Lateinamerikas. Von der Küste geht die Reise über die Anden und durch die weiten Ebenen bis zum Regenwald in den Amazonas. Dort wirken die unzähligen Bäume wie Gebäude einer Stadt und die Flüsse wie weit verzweigte Straßen. Die SchülerInnen lernen Kaffeeplantagen und exotische Früchte kennen. Sie erfahren etwas über indigene Gemeinschaften, die dem Regenwald, der Lunge unserer Erde, sehr respektvoll begegnen. Das und noch viel mehr erwartet die SchülerInnen auf der virtuellen Reise durch dieses außergewöhnliche Land voller Kontraste und Überraschungen.

  • Lengua y música

Wir lassen uns von Tango, Mariachi, Salsa & Co. berieseln, während wir von dem Kolumbianer Alejandro Irurita Interessantes über die Kulturen Lateinamerikas erfahren und mit Hilfe lateinamerikanischer Ohrwürmer unsere Spanischkenntnisse vertiefen.

  • Migrationsbewegungen. NEU!

In diesem Workshop mit der Guatemaltekin Nancy Lemus dreht sich alles um Einwanderung – einerseits von lateinamerikanischen Staaten nach Österreich, andererseits von Österreich in lateinamerikanische Länder. Anhand von Beispielen lernen wir die Gründe für Ein- bzw. Auswanderung kennen und erfahren, mit welchen kulturellen Unterschieden und Missverständnissen MigrantInnen typischerweise konfrontiert werden. Gleichzeitig bekommen die SchülerInnen ein besseres Verständnis für jene Schwierigkeiten, die Menschen in anderen Ländern erleben. Ziel ist, die Vorteile einer multikulturellen Gesellschaft zu erkennen.

  • Religionen in Lateinamerika. NEU!

Bestimmt hast Du schon von Voodoo auf Haiti oder der Dominikanischen Republik gehört? Gibt es Gemeinsamkeiten mit der „Santería“ auf Kuba oder Candomblé in Brasilien? Antonio Zapata’s Workshop behandelt die afrikanischen Wurzeln dieser Religionen und deren Rolle in der aktuellen Gesellschaft.

  • Vamos a la playa - auf zum Strand! NEU!

Sommer, Sonne, Meer! Wer eine Reise nach Lateinamerika plant, ist im Workshop der Kolumbianerin María Claudia Naranjo genau richtig! Wir lernen am Beispiel Argentinien, wie man eine erlebnisreiche Reise organisiert, welche kulturellen Besonderheiten vor Ort auf uns warten und welche Aktivitäten besonders spannend sind! Gestärkt wird der Wortschatz zum Thema „Reisen und Tourismus“ mit Fokus auf Strandurlaub.

  • Zentralamerika. Identität und kulturelle Vielfalt. NEU!

Welche Länder gehören noch mal zu Zentralamerika? Antonio Zapata erzählt in diesem Workshop über die Vielfalt von Sprache, Kultur und Geschichte zentralamerikanischer Regionen. Jeder zentralamerikanischer Staat wird kurz vorgestellt, damit wir eine kleine Präsentation erarbeiten können! Viel Spaß auf den Wegen Zentralamerikas!

Wie anmelden?

Unkostenbeitrag
Ein Workshop zu 50 Minuten kostet € 9,-/SchülerIn
Ein Workshop zu 2 x 50 Minuten kostet € 16,-/SchülerIn

Termine
Die Workshops können das ganze Schuljahr über gebucht werden. Sie finden Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 16.00 Uhr bei uns im Institut statt. Terminanfragen richten Sie bitte an ana.rocha@lai.at, Tel. +43 1 310 74 65

Gruppengröße
Minimum 8 und maximum 14 TeilnehmerInnen pro Workshop. Größere Gruppen werden aufgeteilt.

Ort
Die Workshops finden im Österreichischen Lateinamerika-Institut (LAI) statt.

Adresse: Schlickgasse 1, 1090 Wien.  

Das Lateinamerika-Institut erreicht man schnell und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Buchungen
Richten Sie Ihren Workshop- und Terminwunsch bitte an:
Ana Rocha
ana.rocha@lai.at
Tel. +43 1 310 74 65

 

Aus den Workshops:

"Es weihnachtet" mit María Claudia Naranjo - Das Rainergymnasium auf Besuch im LAI | Dezember 2016

"¡Muy simpática!", "¡Gracias! :-)", "Tolle Erfahrung", "¡Muy bien!", "Todo está bien"

****

"Das vergessene Lateinamerika" mit Antonio Zapata - HLW Tulln (HL3A) zu Besuch im LAI | Mai 2017

"Die lateinamerikanische Kultur und auch der Unterschied zwischen Lateinamerika und Europa ist sehr interessant."

"Eine kulinarische Reise nach Lateinamerika" mit Alejandro Irurita - HLW Tulln (HL3A) zu Besuch im LAI | Mai 2017

"Der Workshop und vor allem die Verkostung war toll!"

http://www.hlwtulln.ac.at/1115-0-Spanisch--Workshop.html

****

"Entdecke Barcelona! " mit María Claudia Naranjo - BRG6 Marchettigasse zu Besuch im LAI | Juni 2017

"¡Muy bien!", "Yeah!"