Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerika-Forschung / Congreso Anual de Latinoamericanistas de Austria

Die Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung ist eine interdisziplinäre Veranstaltung, bei der sowohl etablierte ForscherInnen als auch NachwuchswissenschafterInnen aktuelle Arbeiten zu Lateinamerika vorstellen und diskutieren. Die Veranstaltung wird in Kooperation der Lateinamerikaforschung Austria (LAF Austria) und des Österreichischen Lateinamerika-Insitutes (LAI) organisiert und findet seit 1985 im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (BIFEB) in Strobl am Wolfgangsee statt.

El Congreso Anual de Latinoamericanistas de Austria es congreso científico interdisciplinariose y se organiza desde el 1985 en Strobl am Wolfgangsee. Científicos jóvenes y académicos establecidos presentan sus investigaciones actuales sobre temas latinoamericanos en diferentes simposios, promoviendo el diálogo.

34. Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung
18. bis 20. Mai 2018

Der Call for Papers ist geöffnet!

> Call | deutsch

> Convocatoria | español

Wir laden alle Interessierten ein, Vorträge im Rahmen der für die Jahrestagung ausgeschriebenen Arbeitskreise einzureichen.
Die Einreichung erfolgt bis 12. März 2018 direkt an die KoordinatorInnen der jeweiligen Arbeitskreise. Die einzelnen Vorträge sollten nicht länger als 20 Minuten dauern.

Für die Jahrestagung 2018 werden folgende Arbeitskreise angeboten:

AK 1: Retos del envejecimiento en América Latina. Una mirada interdisciplinaria.
Koordination: Anabel Puentes Gómez, María Bertel
Kontakt: anabelpuentes@lex.uh.cu, Maria.Bertel@uibk.ac.at

AK 2: Festgesetzte Ausschlussmechanismen? Eine Bilanz bestehender Machtdispositive in den lateinamerikanischen Andenstaaten.
Koordination: Marie Jasser, Isabella Radhuber
Kontakt: isabella.radhuber@univie.ac.at, marie.jasser@univie.ac.at

AK 3: Procesos de Paz y ‘Postconflicto’: Miradas desde las experiencias latinoamericanas.
Koordination: Josefina Echavarría Alvarez, Natalia Serrano Ávila, Marcela Torres Heredia
Kontakt: josefina.echavarría@univie.ac.at, natalia.serramoa@gmail.com, jematohe23@hotmail.com

AK 4: Identidades latinoamericanas. Procesos de patrimonialización, prácticas estéticas y epistémicas.
Koordination:Alejandra Reyero, Luciana Sudar Klappenbach, Cleopatra Barrios Cristaldo
 Kontakt: reyeroalejandra@gmail.com, lu_sudar@hotmail.com, cleopatrabarrios@gmail.com

AK 5: Frontiers in Lateinamerika revisited. Zur historischen, sozioökonomischen, sozialökologischen und geopolitischen Bedeutung eines Raumtyps
Koordination: Martin Coy, Ursula Prutsch, Fernando Ruiz Peyré
Kontakt: martin.coy@uibk.ac.at, ursula.prutsch@lrz.uni-muenchen.de, fernando.ruiz-peyre@uibk.ac.at

AK 6: Biologische Korridore – Bedeutung für Natur und Mensch im modernen Lateinamerika
Koordination: Agnes S. Dellinger, Florian Etl, Anton Weissenhofer
Kontakt: agnes.dellinger@univie.ac.at, Florian.etl@univie.ac.at, anton.weissenhofer@univie.ac.at

Formale Einreichkriterien und Layout-Richtlinien:

1. Titel – wir empfehlen kurze und prägnante Titel
2. Abstract/Beschreibung des Themas
3. Kurzbiographie der/des Vortragenden inkl. Email-adresse
4. Format: Times New Roman, Schriftgröße 12 pt, Zeilenabstand einfach; Überschriften fett markieren
6. Worddokument
7. Einreichung insgesamt: max. 3.500 Zeichen inkl. Leerzeichen (entspricht einer A4 Seite)

Allfällige thematische Rückfragen klären Sie bitte direkt mit den KoordinatorInnen der Arbeitskreise ab.
Organisatorische Anfragen richten Sie bitte an tagungsofficestrobl@lai.at

Anmeldung zur Tagung: ab 26. März 2018 mittels Anmeldeformular auf www.laf-austria.at, www.lai.at.
Zimmerbuchung: individuell und direkt beim Tagungshotel BIFEB www.bifeb.at
 

 

33. Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung
19. bis 21. Mai 2017
             

Der Tagungsreader ist mittels download erhältlich.

32. Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung
29. April bis 1. Mai 2016

Der Tagungsreader ist mittels download erhältlich.

Downloads