Begegnung mit Chile und Argentinien | 45 Jahre ensemble XX. jahrhundert

In einer Koproduktion zwischen ensemble XX. jahrhundert und Webern Ensemble der Universität für Musik und darstellende Kunst verbinden sich Neue Musik, Folklore, Tango, “Wienerisches”, Literatur und Film zu einem durchkomponierten Mix, in dem sich die scheinbar gegensätzlichen Elemente zu einer unterhaltsamen und informativen Gesamtschau verbinden.

Das ensemble XX. Jahrhundert, das Ensemble Contemporanea aus Santiago de Chile und das Webern Ensemble Wien der mdw unter der Leitung von Peter Burwik, Jean-Bernard Matter und Aliocha Solovera zusammen mit Folklore-KünstlerInnen aus Argentinien.

Eintritt frei!

  • 3. März 2016 von 17:00 - 19:00 Uhr und 19:30 - 21:30 Uhr
    Werke von Aliocha Solovera (ÖE), Miguel Farias (ÖE) und Facundo Nicolas Llompart (ÖE)
    18 Uhr: Abendessen mit chilenischer Küche
    19:30 Uhr: Werke von Georg Friedrich Haas, Misael Gauchat (ÖE), Jose Manuel Serano (ÖE), Mauricio Kagel, Beat Furrer, Jorge Pinto d’Aguir (ÖE) und Alexander Stankovski
    Literatur u.a. von Sara Rosenberg und Isabel Allende
    Rezitation und Moderation: Eva Dité
  • 4. März 2016 von 16:00 - 18:00 Uhr und 19:30 - 21:30 Uhr
    Werke von Pablo Galaz Salamanca (ÖE), Julia Purgina, Martin Matalon (zum Film „Le chien Andalous“ von Luis Bunuel), Klaus Lang, Juan Pablo Vergara (ÖE) und Johannes Maria Staud
    18 Uhr: Abendessen mit argentinischer Küche
    19:30 Uhr: Werke von Jorge Pepi-Alos (ÖE), Paul Hertel, Santiago Diez-Fischer (ÖE), Diego Collatti und Franz Koglmann (UA)
    Literatur u.a. von Wondratschek und Jorge Luis Borges    
    Rezitation und Moderation: Eva Dité

Für argentinische und chilenische Küche ist übrigens – in den Pausen –  gesorgt!

http://exxj.net/2015/09/kommende-konzerte/